Share |
15 Besucher online


Satiren Suchen

Folge uns auf Twitter

SatireClips bei Twitter

Folge uns auf Google+

SatireClips bei Google+

Letzte Kommentare

SatireClips Newsletter

SatireClips RSS-Feed

BP schmiert Mittelmeer-Tourismus

Bohrinsel © Christian Hayungs | www.hayungs.deBP will bald auch im Mittelmeer nach Öl bohren. Bekanntlich geht dem Konzern dabei schon mal was daneben, weshalb der Tourismus in den europäischen Urlaubsländern ein völlig neues Gesicht bekommen wird.

Schon im nächsten Sommer wird man Urlaubern bei den beliebten „Fischpicknick“-Ausflügen statt pappiger Doraden fangfrische Ölsardinen servieren. Der „König von Mallorca“ Jürgen Drews sieht völlig neue Karrierechancen als „Ölprinz von La Palma.“

Badeurlauber müssen nur mit geringfügigen Einschränkungen rechnen: An den Stränden von El Arenal bis Rimini hisst man die rote Flagge, sobald die Oktanzahl über 95 steigt. Dann ist das Wasser nämlich nicht mehr klopffest und ältere Schwimmer könnten absaufen. Selbst Ökotouristen kommen nicht zu kurz, sie dürfen in speziellen Badebuchten schwimmen, die ausschließlich Biodiesel enthalten.

Die Anbieter von Dienstleistungen wie „Ihr Name auf einem Reiskorn“ oder „Henna-Tattoos“ erweitern ihr Leistungsspektrum um „Ihr Name auf einem Ölfleck“ und „Bohrlochstechen“. Zum Höhepunkt der Saison wird in Cannes der schönste Ölfilm gekürt. Nur der ADAC ist unzufrieden und kritisiert, dass „TUI und Neckermann genau zum Ferienbeginn den Ölpreis erhöhen“.

© 2010 Bernhard Pöschla – BP schmiert Mittelmeer-Tourismus

Foto: © Christian Hayungs

VN:F [1.9.8_1114]

Bewertung abgeben:

Rating: 4.5/5 (13 votes cast)
BP schmiert Mittelmeer-Tourismus, 4.5 out of 5 based on 13 ratings

  • PDF
  • email
  • RSS
  • Add to favorites

Dieser Beitrag wurde 15171 x angesehen.


Lesen/Schauen Sie auch folgende Satiren:

Lädt...

2 Kommentare zu BP schmiert Mittelmeer-Tourismus

Gib einen Kommentar ab:

 

 

 

Du kannst diese HTML tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>