Share |
16 Besucher online


Satiren Suchen

Folge uns auf Twitter

SatireClips bei Twitter

Folge uns auf Google+

SatireClips bei Google+

Letzte Kommentare

SatireClips Newsletter

SatireClips RSS-Feed

Ein Gott gibt auf {2}

Gott | Photo: Public DomainWenig später begann, begleitet von heller Aufregung, die erste Notstandssitzung des HIMMLISCHEN RATS seit dem Urknall (den übrigens einige ältere Götter als ‚zu unruhig’ empfunden und gefordert hatten, dass er rückgängig gemacht und noch mal vernünftig durchgeführt werde, schließlich sei eine Schöpfung was anderes als ein Konzert der Dead Kennedys’. Sie hatten sich aber nicht durchgesetzt).

Die Ränge füllten sich mit Gottheiten, männlichen und weiblichen. Auf der Rednertribüne saßen bereits Anarchos und Jehova, jeweils neben ihren Managern. Jehova war ockerfarben im Gesicht und zitterte, als hätte er ein halbes Kilo Zitteraale in der Hose. Man hatte ihm einen Maulkorb umgehängt.
Nachdem die Vorsitzende, eine große Blonde mit tiefblauen Augen, den Grund der Einberufung des Rats kundgetan hatte, erhob sich
Mehr »

Dieser Beitrag wurde 21863 x angesehen.

Ein Gott gibt auf {1}

Gott | Photo: Public DomainDer junge Gott Anarchos schlief ruhigen Gewissens, als mitten in der Nacht das Telefon schrillte.
Nun, eigentlich gibt es für Götter keine Nacht in dem Sinn wie für andere Leute, aber sie tun so, als ob es eine gäbe, um auch mal zwischendrin nichts hören und sehen zu müssen. Durch ihre Träume entstehen übrigens phantastische, reale Welten (die allerdings den Nachteil haben, nicht zu existieren).

“Anarchos, bist du wach!?”, sagte die Stimme am anderen Ende. Es war Phobus.
Mehr »

Dieser Beitrag wurde 15966 x angesehen.

Der Politiker {5} - Der Krieg gegen Österreich

Der PolitikerDIE POLITISCHE KARRIERE DES 1. GRÜNEN BUNDESKANZLERS DEUTSCHLANDS – DER LETZTE TEIL

Kommen wir zum Ende der Geschichte: Der Krieg gegen Österreich.
Erst sehr viel später wurden die Gründe für den neuen deutsch-österreichischen Krieg von 2006 bis 2008 bekannt. Konstanze Trumblbrühl, seit 1995 Trumblbrühls Frau, war 1999 im Urlaub von einem österreichischen Grenzbeamten ‘komisch angeschaut worden’, was sie zunächst ohnmächtig über sich ergehen lassen musste; allerdings begann sie daraufhin, die Karriere ihres Mannes mit großer Energie zu unterstützen … bis er Bundeskanzler wurde. Danach

Mehr »

Dieser Beitrag wurde 49685 x angesehen.

Der Politiker {4} - Der Wechsel zu den GRÜNEN

Der Politiker 4

DIE POLITISCHE KARRIERE DES 1. GRÜNEN BUNDESKANZLERS DEUTSCHLANDS – DER VIERTE TEIL

Selbst bei vielen GRÜNEN löste dieser Schritt Befremden aus. Die Unterschiede des politischen Willens zwischen den GRÜNEN und der CDU waren damals noch spürbar, Trumblbrühls Wechsel zwischen den Parteien schien aus diesem Grund kaum machbar.
Trumblbrühl jedoch widerlegte diese Ansicht, und zwar in seiner Rede vor der Vereinigung Wirtschaftlich Glücklich Gemachter Arbeitnehmer (WiGlückMachtArbeit), die er 2003 (in betrunkenem Zustand) hielt, und die Mehr »

Dieser Beitrag wurde 14057 x angesehen.

Der Politiker {3} - Politische Einsichten

Der Politiker 3

DIE POLITISCHE KARRIERE DES 1. GRÜNEN BUNDESKANZLERS DEUTSCHLANDS – DER DRITTE TEIL

Von 1974 bis 1982 zeichnete sich Trumblbrühl durch das komplette, völlige Fehlen jeglicher Überzeugungen und Standpunkte aus und gelangte so mit Leichtigkeit in die oberen Parteiriegen. Nach einem Auftritt bei einer Veranstaltung zum Thema „Jugendalkoholismus“ gewährte er (leicht angetrunken) Einblick in seine politischen Einsichten (1981):

‘Mein ganz persönlicher Durchbruch war es, als ich erkannte, dass es keine Wahrheit gibt, sondern lediglich Entscheidungen, und dass die Welt keine Mehr »

Dieser Beitrag wurde 6292 x angesehen.

Der Politiker {2} - Berufliche Entscheidungen

(c) Gerd Altmann|PIXELIO|www.pixelio.deDIE POLITISCHE KARRIERE DES 1. GRÜNEN BUNDESKANZLERS DEUTSCHLANDS – DER ZWEITE TEIL

Torstin Trumblbrühl studierte nicht etwas Nichtsnutziges wie Philosophie oder Erdkunde, sondern, um sich zu Höherem zu berufen, Betriebswirtschaftslehre. Richtig auf Kurs geriet sein Leben, als er an einem Seminar für politische Kommunikation teilnahm und entdeckte, dass erst die Politik seinem kompletten Fehlen von Moral, Gewissen und Gemeinschaftsgefühl wirklich Raum geben würde (im Gegensatz zur Jugendbande, die ab und zu von ihm verlangt hatte, ‚ehrlich zu sein’). Mehr »

Dieser Beitrag wurde 11200 x angesehen.

Der Politiker {1} - Kindheit und Jugend

Gerd Altmann | PIXELIO | www.pixelio.deDIE POLITISCHE KARRIERE DES 1. GRÜNEN BUNDESKANZLERS DEUTSCHLANDS (EIN BERICHT DES INSTITUTS FÜR TRUMBLBRÜHLSCHE VERNUNFT, AUGUST 2022)

Torstin Trumblbrühl wurde im Jahr 1953 geboren und war von Anfang an das, was man ein außergewöhnliches Kind nennt. Er hatte keine Freunde, und wo er auftauchte, endete jeglicher Spaß. Sein Lieblingshobby war es, kleine Hunde zu zertreten, und er fühlte sich oft unverstanden von der Welt. Schon als Kind wurde er
nirgendwohin gern mitgenommen, außer auf Beerdigungen. Angeblich brachte er Blumen durch seine Anwesenheit zum Verwelken … aber das alles kam erst spät ans Licht des Tages. Mehr »

Dieser Beitrag wurde 17767 x angesehen.