Share |
20 Besucher online


Satiren Suchen

Folge uns auf Twitter

SatireClips bei Twitter

Folge uns auf Google+

SatireClips bei Google+

Letzte Kommentare

SatireClips Newsletter

SatireClips RSS-Feed

Neue Trends: Kuschelpartys

Kuschelparty Rosi DoebnerWir Menschen sind soziale Wesen. Für emotionale Ausgewogenheit und seelische Balance benötigen wir Körperkontakt und zärtliche Berührungen. Aber wir leben in einer kuschelfeindlichen Welt: Alltagshektik, Stress und die Verlagerung von Sozialkontakten in das Internet lassen kaum noch Raum für die kleinen Zärtlichkeiten zwischendurch. Viele haben die hohe Kunst des Kuschelns deshalb verlernt. Der dauerhafte Entzug körperlicher Berührung ist aber ein Hauptauslöser für Einsamkeit, Depression und schwere psychische Störungen.

Besonders betroffen sind Singles und Menschen in langjährigen Beziehungen. Das Hechten von einer Beziehung zur anderen oder die Affäre zwischendurch schaffen auch nur bedingt Abhilfe. Doch damit ist jetzt Schluss! Auf Kuschelpartys können Betroffene ihr Berührungsdefizit ausgleichen und mit anderen Kuscheldeprivierten Zärtlichkeiten austauschen. Ganz ohne nervigen Beziehungsstress und eintönige Festlegung auf einen einzigen Kuschelpartner!

„Einfach mal nur kuscheln dürfen ohne Sex und mit klaren Regeln“, heißt es in der Werbeankündigung eines Berliner Kuschelanbieters. Rosi Doebner, renommierte Kuscheltrainerin und Kuscheltrainerausbilderin, beschreibt auf ihrer Homepage den Ablauf einer Kuschelparty: Nach einer Begrüßungsrunde und der Verlesung der Kuschelregeln erfolgt eine Aufwärmphase. Hier werden Hemmungen abgebaut und die Teilnehmer lernen, Kuschelsuchenden grünes oder rotes Licht zu geben. Danach geht’s an Kuscheln – gemütlich auf Matratzen, zu zweit, zu dritt, oder in größeren Gruppen. Anders als in den U.S.A. müssen deutsche Kuschler dabei keinen Pyjama tragen, sondern kuscheln ganz in zivil. Bevor die selig strahlenden Teilnehmer erfüllt und glücklich nach Hause gehen dürfen, erfolgt eine Abschlussrunde mit Erfahrungsaustausch.

Der folgende Videoclip zeigt, wie so ein Kuschelabend mit Rosi Doebner aussieht.
Uns wird bei dem Gedanken daran schon ganz warm um´s Herz.

Kuschelpartys leisten also einen wichtigen Beitrag zur Stabilisierung des gesamtgesellschaftlichen Berührungshaushalts. Allerdings bleiben die Sozialschwachen und Hartz IV Empfänger auch hier mal wieder auf der Strecke. Sie können sich die Kuschelgebühren nicht leisten.

Deshalb haben wir, liebe Leser, einmal recherchiert, wie Sie auch unendgeldlich auf Ihre Kuschelkosten kommen können! Denn der Alltag bietet zahlreiche Möglichkeiten zu zwischenmenschlichen Kuschelkontakten: Fast jede große Menschenansammlung kann so zur Kuschelparty werden:

5 Tipps für kostenlose Kuschelpartys!


Public Viewing

    Ob anlässlich einer Fußballweltmeisterschaft, eines Grand Prix Eurovision oder eines Konzertes: Beim Public Viewing haben Sie nicht nur bei Toren reichlich Gelegenheit, anderen kuschelnd in die Arme zu fallen!

    Disco

      Nicht nur auf der Tanzfläche können Sie sich zärtlich an andere schmiegen, auch die Warteschlange vor der Toilette ist bestens geeignet, um einmal vorsichtig den Kopf an die Schulter des Vordermanns anzulehnen!

      Bus und Bahn

        In überfüllten Bussen und Bahnen ergibt sich das Kuscheln praktisch von allein. Anstatt sich an den Haltegriffen festzuhalten, schmiegen Sie sich einfach sanft in den ausgestreckten Arm des Nebenmanns!

        Arztwartezimmer

          Wer kennt sie nicht, die überfüllten Wartezimmer beim Arzt? Ob beim Hautarzt, Gynäkologen oder Psychiater – hier bieten sich überall gute Möglichkeiten für spontane Bekuschlungen!

          Nach dem Sport in der Umkleidekabine

            Wenn sich Ihre Mitsportler zum Duschen in der Umkleidekabine ausziehen, beglücken Sie sie mit einer kurzen Fußmassage oder tupfen Sie ihnen zärtlich den Schweiß von der Stirn!


            Wenn Sie sich die Dienste einer Rosi Doebner nicht leisten können, befolgen Sie einfach unsere 5 Tipps – und experimentieren Sie ruhig auch mit anderen Alltagssituationen, die sich zum Kuscheln eignen könnten. Machen Sie dazu am Besten gleich eine kurze Übung:
            Schreiben Sie sämtliche Situationen, die sich Ihrer Meinung nach gut für eine kostenlose Kuschelparty eignen, in die Kommentare.
            Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und viel Spaß beim Kuscheln!

            © 2010 Jennifer Workman & Slamek Oswalek

            Foto und Videoclip: © Rosi Doebner

            P.S. Die Internetseite von Rosi Doebner ist einen Besuch wert!


            Satiren, Glossen und Videoclips
            Weitere Beiträge zum Thema Kuscheln, Liebe und Beziehungen:
            Neue Trends der Liebe
            Partneragentur Liebesglück: Ist das mein Traumpartner? [Videoclip]
            Neue Singlebörse: Nicht jeder ist ein ElitePartner!
            Ratgeber Sexualität: Der sexuelle Trieb
            Die Astroshow


            VN:F [1.9.8_1114]

            Bewertung abgeben:

            Rating: 4.6/5 (5 votes cast)
            Neue Trends: Kuschelpartys, 4.6 out of 5 based on 5 ratings

            • PDF
            • email
            • RSS
            • Add to favorites

            Dieser Beitrag wurde 31777 x angesehen.


            Lesen/Schauen Sie auch folgende Satiren:

            Lädt...

            8 Kommentare zu Neue Trends: Kuschelpartys

            • reiner

              Bin interessiert, bitte bei mir melden:
              Reiner Niebelke: re.nike@web.de

            • Der Josy

              Wenn die Theorie stimmt, dass Kuschelparties so ein großer Erfolg sind, weil sie den Menschen an die kuschelige Zeit in der Kindheit erinnern, an die Schmusestunden mit Mami – dann gibt es auf diesem Geschäftsfeld noch viel mehr Möglichkeiten. Nicht für jeden Menschen stand in der Kindheit Kuscheln im Zentrum der Erlebnisse. Viele würden sich auf Kuschelparties nicht so wohl fühlen, doch wären Prügelparties für sie der absolute Hit. Natürlich ohne sexuelle Gefühle und nur nach vorher besprochenen Prügelregeln unter Leitung einer ausgebildeten Prügeltrainerin; so viel müsste sichergestellt sein.

              Boxen war gestern. Da durfte man bloß zuschauen.

              • Lefti

                Gibts da auch eine Zwischenlösung??, also ich würde gern die KUSCHELPARTIETRAINERIN und ihre Klienten verprügeln, solange, bis sie wieder gesund sind.

            • michel

              Mit den verkrampften Figuren von Doebner will ich nich kuscheln. Das ganz am Schluss sah irgendwie nach Porno aus.

            • Satansbraten

              Ich glaub mir wird schlecht… :shock:

            • Ich dachte Kuscheln wäre out… :-P

            • Petra

              :grin: :grin: Ich finde diese Kuschelpartys rein von der Idee her schon mal gut, weil es um das elementarste Bedürfnis des Menschen eigentlich geht und kann solche kranken Kommentare von wegen Prügel-Partys usw. überhaupt nicht nachvollziehen. Wer nur prügeln will, kann diese Welt und vor allem sich selbst nicht besser machen. Wenn mehr gekuschelt anstatt geschlagen würde, wäre unsere Welt besser

              • Marc Anton

                So was Krankes, von wegen natürliches Bedürfnis. Schon mal was von natürlichem Verhalten gehört? Gehört vielleicht das Rumgrapschen an Fremden dazu? Nur weil die als Kinder von Mami nicht genug bekommen haben, gehen sie jetzt her wälzen sich mit anderen Gestörten auf dem Teppich anstatt erwachsen zu werden oder zum Therapeuten zu gehen! Kindisch! Armselig – und die Schlampe, die sich da Trainerin nennt, macht den Reibach, ohne einem dieser armen Schweine auch nur im Geringsten zu helfen. Meine Meinung.

            Gib einen Kommentar ab:

             

             

             

            Du kannst diese HTML tags verwenden

            <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>