Share |
12 Besucher online


Satiren Suchen

Folge uns auf Twitter

SatireClips bei Twitter

Folge uns auf Google+

SatireClips bei Google+

Letzte Kommentare

SatireClips Newsletter

SatireClips RSS-Feed

Kreuzigungen kommen nie aus der Mode

Jesus und die Goebbels-Kinder

© A. Dengs / PIXELIO / www.pixelio.deVieles unterscheidet den Menschen von niedrigeren Arten, zum Beispiel die Fähigkeit, Werkzeuge zu ersinnen, mit deren Hilfe man Mitmenschen auf spektakuläre Art und Weise zu Schaden bringen kann, um sich dann am Unglück des zu Schaden gekommenen zu ergötzen.

Tiere sind mit viel weniger Intellekt ausgestattet. Weder bauen sie Atombomben noch Gartenhäcksler, und noch viel weniger kommen sie herbei gelaufen, wenn einem Artgenossen Unangenehmes oder gar Schmerzhaftes widerfahren ist. Noch nie habe ich um einen platt gefahrenen Igel herum neugierig guckende Igel sich zusammenrotten sehen, niemals haben sich an meinem Zahnputzglas Horden von Fliegen eingefunden, um Zeuge zu werden, wie ein artverwandtes Insekt in Odol ertrinkt, und niemand hat je Schweine dabei beobachtet, wie sie Busfahrten zu Westfleisch organisieren, um sich mal ordentlich zu grausen. Mehr »

Dieser Beitrag wurde 12420 x angesehen.

Antispeziesismus

Frauen und ihre Möpse

Mops © Thorsten Freyer / PIXELIO / www.pixelio.deFreuen Sie sich! Bei Ihrem nächsten geselligen Beisammensein mit Ihren Kumpels vom Modellbauschiffchen-Verein können Sie mit einem Wort angeben, das von denen bestimmt noch keiner kennt, und zwar mit dem Antispeziesismus. Ich erkläre das jetzt nämlich. Antispeziesismus ist, wenn man die Ansicht vertritt, dass von all den lieben Geschöpfen auf unserer schönen Welt keines dem anderen überlegen ist, sondern dass ein jedes gleich viel wert ist wie das andere.

Ich kann das zwar, wie ich finde, doch sehr gekonnt und hübsch erklären, dennoch würde ich mich selbst nicht als Antispeziesistin bezeichnen. Mehr »

Dieser Beitrag wurde 28026 x angesehen.

Moderne Extremitäten Trends

Der Fuß ist das Ziel

© S. Hofschlaeger / PIXELIO / www.pixelio.deDer Mensch als solches kommt in recht umfangreichen Variationen vor. Es gibt ihn in ganz unterschiedlichen Größen, Formen und Farben. Nur der Hund ist noch vielfältiger in seinen Erscheinungsformen, z. B. in schlappohrigen, was beim Menschen bislang meines Wissens nicht vorkommt.

Trotz aller Vielfältigkeit sind einige Sachen bei allen Menschen gleich. So befinden sich an allen Menschen unten dran Füße. Es sei denn, der Mensch bewohnt irgendeine zivilisationsferne Gegend, welche bislang zwar in den Genuss westlicher High-Tech-Minen gekommen ist, die Segnungen der Präimplantationstechnik jedoch noch entbehren muss. Dann kann es schon mal vorkommen, dass die dort ansässigen Menschen ohne Füße durch ihr zivilisationsfernes Leben gehen müssen. Mehr »

Dieser Beitrag wurde 33204 x angesehen.

Sinkende Arbeitslosenzahlen

Schöne neue Arbeitswelt dank Serotoninwiederaufnahmehemmer

Pillen | Foto: © Rainer Sturm / PIXELIOSpüren Sie es auch? Nicht nur mit den Temperaturen geht es aufwärts, nein, auch und vor allem mit Deutschland! Und zwar nicht nur wegen der immer und überall siegreichen Frauen-Fußball-Nationalmannschaft. Auch die geballte Kraft von wirtschaftlichem Aufschwung und politischem Reformwillen beginnt sich zu voller Blüte zu entfalten, und so war am Wochenende in der Zeitung zu lesen, dass – neben einer Aufführung der Augsburger Puppenkiste zur Frauen-Fußball-WM – auch das Sinken der Arbeitslosenzahlen unter die magische Drei-Millionen-Marke zu vermelden sei.

Mehr »

Dieser Beitrag wurde 46323 x angesehen.

Umwelt

Fischverweiblichung

Fisch | © Angelina Ströbel / PIXELIOSchaffen Sie sich niemals Haustiere an.
Wenn Sie erstmal Haustiere haben, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als haushaltsfremden Personen Ihren Wohnungsschlüssel auszuhändigen, denn es kommt ein Tag, da werden Sie aus irgendeinem Grunde nicht daheim sein, und dann muss jemand kommen und Ihre Haustiere füttern, und bei Ihrer Heimkehr haben Sie dann eine Literflasche gelbes Spüli am Hals.

Ich jedenfalls hatte eine Flasche gelbes Spüli am Hals, denn leichtsinnigerweise hatte ich Mutti mit dem Wohnungsschlüssel und der Fütterung der Haustiere betraut. Mehr »

Dieser Beitrag wurde 41611 x angesehen.

Skandalberatung für Politiker

Skandalberatung für PolitikerIst Ihnen das auch schon aufgefallen? Es geht bergauf mit Deutschland! Vor ein paar Jahren noch miesepeterte die grämliche Zunft der Demographen, die Deutschen stürben aus. Mittlerweile scheint sich der Bestand aber erholt zu haben, denn nur eine kleine Unterart steht noch auf der Roten Demographischen Liste der vom Aussterben bedrohten Arten, nämlich die Fachkräfte.

Die Fachkraft, so kann man in jedem engagierten Zeitungskommentar lesen, ist in Deutschland beinahe ebenso selten geworden wie das Sumatra-Nashorn auf Sumatra. Auf Sumatra jedoch dürfen die Freunde und Fans des Sumatra-Nashorns ein zartes Pflänzchen der Hoffnung hegen, denn kürzlich wurden zwei Sumatra-Nashorn-Weibchen mit je einem männlichen und einem weiblichen Kälbchen gesichtet, und wer sich einigermaßen in der Biologie auskennt, der weiß, was das bedeutet. Mehr »

Dieser Beitrag wurde 23475 x angesehen.

Jede Wahrheit braucht einen Doofen der wo sie ausspricht

Die Wahrheit über kriminelle Ausländer

Die Wahrheit über kriminelle AusländerLiebes Tagebuch! Im Januar stand es wieder in der Bildzeitung: Die Wahrheit über kriminelle Ausländer! Artikel hab ich nicht gelesen, muss man ja auch nicht, steht ja schon alles in der Überschrift, in Wahrheit sind Ausländer kriminell. Gut fand ich auch, dass man jetzt wieder Ausländer sagt und nicht Bürger mit Migrantenhintergrund. Aber das nur am Rande, denn am selben Tag hab ich gleich drei kriminelle Ausländer gefangen. Ganz alleine!

Muss man sich mal vorstellen! Sitz ich um halb zwölf am Küchentisch und hab noch nicht mal mein Frühstückspils getrunken, geht das draußen schon los mit der Randale.

Mehr »

Dieser Beitrag wurde 42838 x angesehen.

Weihnachten

Harmonie, die Geißel der Menschheit

Weihnachten Satire | © Pambieni / PIXELIO / www.pixelio.deObwohl ich seit einiger Zeit eine Atheistenzeitschrift abonniert habe, würde ich mich durchaus nicht, wie man ja mit Fug und Recht vermuten könnte, als dem weihnachtlichen Brimborium abholder Mensch bezeichnen. Nicht dass mich Weihnachten nun gerade in einen Zustand seligen Verzücktseins versetzen würde, das nun auch nicht, dafür ist zuviel George Michael in der Welt, der “Last Christmas” schmachtet, wo man geht und steht. Wenn man besonders viel steht, so wie ich, denn ich bin Verkäuferin, dann ist das besonders peinsam, weil man das Stehen gar nicht umgehen kann, z. B. durch Weglaufen, und somit George Michael erdulden muss, wann immer er “Last Christmas” schmachtet.
Mehr »

Dieser Beitrag wurde 10203 x angesehen.

Die Integrationsunwilligen sind überall

Integration Satire | © Gerd Altmann / PIXELIO / www.pixelio.deGestern habe ich mir auf dem Trödelmarkt “Das große Zille-Album” gekauft, was sich im Nachhinein als ziemlich blöde Idee erwiesen hat. “Das große Zille-Album” ist, wie der Name schon vermuten lässt, von pompösem Format, hat viele Seiten aus dickem Papier und einen sehr stabilen Einband, was es in der Summe seiner Eigenschaften zu einer eher unhandlichen und schwergewichtigen Publikation macht.

Man kauft nicht gleich am dritten Stand unhandliche und schwergewichtige Publikationen, wenn man noch den ganzen Trödelmarkt nach Uranglas, Bosse-Figürchen oder Goldfink-Kolbenfüllern durchforsten möchte. Das sollte ich als alter Trödelhase eigentlich mittlerweile verinnerlicht haben. Mehr »

Dieser Beitrag wurde 21257 x angesehen.

Sehnsucht nach Monarchie

Monarchie © Mona Otto/ PIXELIO / www.pixelio.deLetzte Woche ward der sonntägliche Frieden in meiner beschaulichen Heimat auf ebenso beunruhigende wie mysteriöse Weise gestört, es ereignete sich nämlich ein nicht angekündigtes und im Nachhinein nicht von der Lokalpresse erklärtes Feuerwerk westlich des Friedhofes. Insofern war ich anderen Mitbürgern gegenüber deutlich im Vorteil, denn durch meine bevorzugte Wohnlage östlich des Friedhofes konnte ich zumindest sehen, dass es sich um ein Feuerwerk handelte und meine Eltern am Telefon beruhigen, die dachten, es wäre Krieg. (Mutter rechnet jederzeit mit sowas, seit Herr Westerwelle zum Außenminister ernannt wurde, denn Herr Westerwelle, so meint meine Mutter, müsse in jedem Menschen Aggressionen wecken.)

Mehr »

Dieser Beitrag wurde 44121 x angesehen.