Share |
11 Besucher online


Satiren Suchen

Folge uns auf Twitter

SatireClips bei Twitter

Folge uns auf Google+

SatireClips bei Google+

Letzte Kommentare

SatireClips Newsletter

SatireClips RSS-Feed

Sehnsucht nach Monarchie

Monarchie © Mona Otto/ PIXELIO / www.pixelio.deLetzte Woche ward der sonntägliche Frieden in meiner beschaulichen Heimat auf ebenso beunruhigende wie mysteriöse Weise gestört, es ereignete sich nämlich ein nicht angekündigtes und im Nachhinein nicht von der Lokalpresse erklärtes Feuerwerk westlich des Friedhofes. Insofern war ich anderen Mitbürgern gegenüber deutlich im Vorteil, denn durch meine bevorzugte Wohnlage östlich des Friedhofes konnte ich zumindest sehen, dass es sich um ein Feuerwerk handelte und meine Eltern am Telefon beruhigen, die dachten, es wäre Krieg. (Mutter rechnet jederzeit mit sowas, seit Herr Westerwelle zum Außenminister ernannt wurde, denn Herr Westerwelle, so meint meine Mutter, müsse in jedem Menschen Aggressionen wecken.)

Mehr »

Dieser Beitrag wurde 37166 x angesehen.

Der Politiker {4} - Der Wechsel zu den GRÜNEN

Der Politiker 4

DIE POLITISCHE KARRIERE DES 1. GRÜNEN BUNDESKANZLERS DEUTSCHLANDS – DER VIERTE TEIL

Selbst bei vielen GRÜNEN löste dieser Schritt Befremden aus. Die Unterschiede des politischen Willens zwischen den GRÜNEN und der CDU waren damals noch spürbar, Trumblbrühls Wechsel zwischen den Parteien schien aus diesem Grund kaum machbar.
Trumblbrühl jedoch widerlegte diese Ansicht, und zwar in seiner Rede vor der Vereinigung Wirtschaftlich Glücklich Gemachter Arbeitnehmer (WiGlückMachtArbeit), die er 2003 (in betrunkenem Zustand) hielt, und die Mehr »

Dieser Beitrag wurde 14224 x angesehen.

Der Politiker {3} - Politische Einsichten

Der Politiker 3

DIE POLITISCHE KARRIERE DES 1. GRÜNEN BUNDESKANZLERS DEUTSCHLANDS – DER DRITTE TEIL

Von 1974 bis 1982 zeichnete sich Trumblbrühl durch das komplette, völlige Fehlen jeglicher Überzeugungen und Standpunkte aus und gelangte so mit Leichtigkeit in die oberen Parteiriegen. Nach einem Auftritt bei einer Veranstaltung zum Thema „Jugendalkoholismus“ gewährte er (leicht angetrunken) Einblick in seine politischen Einsichten (1981):

‘Mein ganz persönlicher Durchbruch war es, als ich erkannte, dass es keine Wahrheit gibt, sondern lediglich Entscheidungen, und dass die Welt keine Mehr »

Dieser Beitrag wurde 6405 x angesehen.