Share |
23 Besucher online


Satiren Suchen

Folge uns auf Twitter

SatireClips bei Twitter

Folge uns auf Google+

SatireClips bei Google+

Letzte Kommentare

SatireClips Newsletter

SatireClips RSS-Feed

REIM-TIME

Der Lenz im Dorfe

Foto: © Rainer Sturm / PIXELIODie Deutschen galten schon im 19. Jahrhundert als Volk der Dichter und Denker. Und das zu Recht! Mit unserer neuen Rubrik “REIM-TIME” treten wir den Beweis an und präsentieren Ihnen Lyrik, Poesie und Gedichte ausgewählter deutscher Schöngeister.

Beginnen wollen wir mit einem romantischen Heimatgedicht:

Der Lenz im Dorfe:

Im Dorfe fließt ein kühler Bach,
sein sprudelnd Quell der einzge Krach,
und in des Frühjahrs holdem Wiesengrün,
die Krysantemen lieblich blühn. Mehr »

Dieser Beitrag wurde 26885 x angesehen.

Cartoon: Von Bienen und Blumen

Cartoon: Von Bienen und BlumenDie meisten Menschen empfinden den Frühling als die schönste Jahreszeit. Verständlich! Wer kann sich dem Zauber der wachsenden und blühenden Natur schon entziehen? Wie aber mag sich der Frühling wohl für eine Blume anfühlen? Kann sie ihr Blühen und Wachsen genießen? Und wie verhält sich das noch gleich mit den Bienen und den Blumen? Der Cartoon “Von Bienen und Blumen” liefert eindeutige Antworten…

Laufzeit: 01 Minute 40 Sekunden

Mehr »

Dieser Beitrag wurde 43285 x angesehen.

Frühlingserwachen!

© Peter A. / PIXELIO / www.pixelio.deDie schönste Zeit des Jahres beginnt im April oder Mai – der Lenz. Dann erwacht alles zu neuem Leben und Frühlingsgefühle machen sich allerorten breit: Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen in wohlige Bereiche, unbeschwerte Liebespaare flanieren durch die Parks und Städte und die Menschen genießen die Leichtigkeit ihres Daseins.

Auch die Pflanzen zeigen sich von ihrer besten Seite. Sie entfalten ihre volle Blüten- und Farbenpracht, erfreuen sich des Lebens und locken Bienen und Schmetterlinge mit ihrem süßen Duft. Ja, der Frühling hat seinen ganz besonderen und verheißungsvollen Duft, der über den Wiesen, Feldern und Wäldern liegt und den man selbst in der Stadt noch wahrnehmen kann. Der Duft von Freiheit und der Sehnsucht nach dem Leben! Mehr »

Dieser Beitrag wurde 17364 x angesehen.